Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien

Informationen für Betreiber von Erzeugungsanlagen

Sie planen den Bau einer eigenen Anlage zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien? Alle dafür relevanten Informationen erhalten Sie auf dieser Seite. Damit wir Sie optimal beraten und begleiten können, empfehlen wir, dass Sie bei Fragen frühzeitig Kontakt mit uns aufnehmen.

Sie haben nicht gefunden, wonach Sie suchen?

Sprechen Sie uns einfach an – wir helfen Ihnen sehr gern weiter.

Egal ob Sie Ihr Zuhause neu errichten oder dieses mit einer eigenen Stromerzeugung aufwerten wollen…
Alle notwendigen Informationen, die wir von Ihnen benötigen, haben wir in den nachstehenden Checklisten spannungsebenenscharf  unter Punkt 1 „Antragstellung“ zusammengeführt. Wählen Sie hierbei aus, ob Ihre Anlage an das Niederspannungsnetz oder das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden soll.

Senden Sie bitte die vollständig von Ihnen ausgefüllten Formulare an

Netz Leipzig GmbH - Abteilung Netzkundenservice
Postfach 10 06 55 in 04006 Leipzig
oder per Mail an: erzeugung@netz-leipzig.de

Unsere freundlichen Mitarbeiter werden mit Ihnen umgehend alles Weitere abstimmen.
Bei allen Maßnahmen zur Errichtung oder Änderung des Netzanschlusses zum Anschluss einer Erzeugungsanlage an unser Netz gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Anschluss von Erzeugungsanlagen an das Netz der Netz Leipzig GmbH und die Anschlussnutzung inkl. Anlage 2 - Datenschutzinformation der Netz Leipzig GmbH nach Art. 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

 

Benötigen Sie für Ihre Eigenerzeugungsanlage auch einen Gasanschluss? Dann erhalten Sie weitere Informationen hier.

Sobald uns Ihre vollständige Anmeldung vorliegt, wird durch uns die Anschlussmöglichkeit Ihrer geplanten Anlage in unserem Netz geprüft.
Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der Vielzahl der vorliegenden Anschlussbegehren nur konkrete Anschlussbegehren mit hinreichender Planungstiefe bearbeiten können.
Wir ermitteln bei unserer Prüfung zunächst

  • den für Ihre Anlage geeigneten Netzanschluss- bzw. Netzverknüpfungspunkt.

Kommen wir zu dem Ergebnis, dass Ihr bestehender Netzanschluss ausreicht, auch die Leistung Ihrer Eigenerzeugungsanlage mit aufzunehmen, und keine weiteren Baumaßnahmen daran erforderlich sind, teilen wir Ihnen dies mit. In diesem Fall entfallen die Schritte 3 und 4 (Anschlusskostenangebot und Bau).
Kommen wir zu dem Ergebnis, dass ein Netzanschluss neu gebaut oder verstärkt werden muss, geht´s weiter mit Schritt 3.:

Wir erstellen für Sie zunächst eine „Netztechnische Stellungnahme“ mit folgenden Inhalten:

  • den für Ihre Anlage geeigneten Netzanschluss- bzw. Netzverknüpfungspunkt,
  • den Vorschlag für die technische Umsetzung,
  • die voraussichtlichen Anschlusskosten (Grobkostenabschätzung) und
  • die konkreten technischen Voraussetzungen und Erfordernisse für Ihren Anschlusssachverhalt.

Sobald alles geklärt ist, erhalten Sie von uns Ihren Netzanschlussvertrag.
Unsere qualifizierten Mitarbeiter stehen Ihnen gern als Ansprechpartner zur Verfügung und erläutern Ihnen Details zum Netzanschlussangebot.
Telefonnummer: 0800 121-4100
E-Mail-Adresse: netzanschluesse">netz-leipzig.de
Sobald der Netzanschlussvertrag von Ihnen und uns unterschrieben ist und alle erforderlichen Genehmigungen vorliegen, vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin zur Herstellung des Netzanschlusses.

Wir vereinbaren mit Ihnen – soweit erforderlich - einen Termin zur Bauausführung und stellen Ihren Netzanschluss her. Gleichzeitig kann Ihr Installateur alle erforderlichen Arbeiten in Ihrer Kundenanlage erledigen.
Ist kein Bau erforderlich, geht´s gleich weiter mit Schritt 5.
Sobald der Netzanschluss durch uns baulich fertiggestellt ist, erhalten Sie Ihre Rechnung, die Sie bitte fristgemäß an uns begleichen.

Bitte senden Sie uns alle notwendigen Informationen, die wir unter Punkt 2 "Inbetriebnahme" der für Sie relevanten Checkliste von Ihnen benötigen, vollständig ausgefüllt und unterschrieben zu.
Wir vereinbaren mit Ihrem Installateur einen Termin für den Einbau der notwendigen Messeinrichtungen und zur Inbetriebnahme Ihrer Erzeugungsanlage gemeinsam mit uns vor Ort.

Das Datum der Inbetriebnahme ist bei EEG- und KWK-Anlagen wichtig für vergütungsrelevante Fragen!
Achtung bei Erzeugungsanlagen mit größerer Leistung,
auf jeden Fall > 30 kW:

Wollen Sie eine Anlage mit größerer Leistung in Betrieb nehmen, ist unter Umständen ein Probebetrieb erforderlich, während dessen verschiedene Prüfungen an der Erzeugungsanlage vorgenommen werden müssen. Bitte teilen Sie uns in diesem Falle den geplanten Inbetriebnahmetermin für den Dauerbetrieb, aber auch den Beginn und die Dauer des Probebetriebs Ihrer Anlage rechtzeitig mit.

Sie erhalten von uns eine Bestätigung zum Netzanschluss Ihrer Erzeugungsanlage. Damit haben Sie einen Überblick über die wesentlichen Details Ihres Netzanschlusses. FERTIG.

nach oben